Fallout-Area
News-feed abonnieren

https://fallout-area.de/media/content/FO76-200.pngPatch 9.5 wird am 21.05.2019 veröffentlicht, und Bethesda hat nun im neuen „Aus dem Vault“ Artikel angekündigt, dass es einen neuen Dungeon geben wird. Dieses Event mit dem Namen „Project Paradise“ findet unter dem Arktos Pharma Gebäude statt und spielt in einer riesigen unterirdischen Forschungseinrichtung.
Gedacht ist der Dungeon für Spieler mit höherem Level, denn die Gegner sollen laut Bethesdas Aussage so happig sein, dass man dieses Abenteuer am besten in der Gruppe angeht.

Weiterführende Links:
Geschrieben von MindWorm Kommentare (0)

https://fallout-area.de/media/content/FO76-200.pngAm 16.5.2019 ist es also so weit: Wir können unsere Legendär-Scheine, die wir an Appalachias Bahnhöfen erstanden haben, bei der legendären Moleminer-Verkäuferin eintauschen. Diese wird in Berkeley Springs zu finden sein und schon jetzt können neugierige Spieler einen Blick in ihr zukünftiges Geschäft werfen, denn selbst durch die zerbrochenen Scheiben sieht man die bereits aufgestellten Verkaufregale.

Und dann geht es auch schon Schlag auf Schlag, denn am 21.5.2019 steht Patch 9.5 an und dieser soll ein neues wiederholbares Event mit dem Codenamen „Project Paradise“ mitbringen. Die Gerüchteküche brodelt, ob es sich dabei um das Geheimnis von Arktos Pharma handelt und Genaueres werden wir erst in der nächsten Ausgabe von „Aus dem Vault“ erfahren.

Weiterführende Links:
Geschrieben von MindWorm Kommentare (0)

https://fallout-area.de/media/content/FO76-200.pngDie finalen Patchnotes zu Patch 9 vom 7. Mai 2019

  • Nachdem Bethesda die Rucksäcke aus den vorläufigen Patchnotes rausgenommen hatte, sind diese jetzt im Patch enthalten. Um einen Rucksack zu erhalten müsst Ihr einige Pfadfinder Quests machen.
  • Eure Camps sind nun auch im Abenteuer Modus vor anderen Spielern geschützt, das macht auch Sinn, wenn Ihr die Verkaufsautomaten nutzt und Euer Camp für jeden Spieler auf der Karte sichtbar wird. Aufgehoben wird der Schutz, wenn Ihr Euch ein PvP Gefecht liefert.
  • Tauscht Eure ungeliebten legendären Sachen an den Bahnhöfen gegen "Legendär-Scheine" ein und nutzt diese später bei der legendären Moleminer Verkäuferin.
Weiterführende Links:
Geschrieben von MindWorm Kommentare (0)

https://fallout-area.de/media/content/FO76-200.pngPatch 9 ist für den 7. Mai 2019 angekündigt und er bringt nicht nur Neuerungen mit sich, sondern auch einige Änderungen am Balancing.

  • Spieler bekommen nun die Möglichkeit, Verkaufsautomaten in ihren Camps aufzustellen, ihr Camp erscheint dann auf der Map, sodass Mitspieler wissen, wer was wo anbietet. Einen kleinen Wermutstropfen hat die an für sich praktische Sache allerdings, denn der Verkäufer erhält nur 90% der Verkaufssumme.
  • Die legendäre Händlerin, ja, es handelt sich in der Tat um eine Moleminerin, erscheint zwar erst gegen Ende diesen Monats, aber schon jetzt wird es Automaten an den Bahnhöfen geben, bei denen Spieler ihre legendäre Beute gegen sog. „Legendär-Scheine“ einlösen und später bei der legendären Händlerin eintauschen können. Je mehr Scheine man hat, desto mehr legendäre Waffen und Rüstungsteile kann man dort kaufen. Kronkorken werden nicht akzeptiert. Es lohnt sich also, bislang nutzlose legendäre Sachen zu behalten.
  • Der Basisschaden von Plasmawaffen wird um 30% erhöht, die Herstellung von Brennstoff und Kryo-Zellen produziert nun mehr Einheiten.
  • Die Ranglisten des Überlebensmodus wurden modifiziert. Diese basieren jetzt auf mehreren Faktoren wie Erfahrungspunkte oder das Töten eines anderen Spieler, denn in diesem Falle gehen 75% seiner Überleben-Punkte auf Euer Konto.
Weiterführende Links:
Geschrieben von MindWorm Kommentare (0)

https://fallout-area.de/media/content/FO76-200.pngAnlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Elder-Scrolls-Reihe hat Bethesda auf Twitter bekannt gegeben, dass Fallout 76 bald auch auf Steam erhältlich sein wird. Ein genaues Datum ist allerdings noch nicht bekannt, im Tweet heißt es lediglich "later this year".

Gleiches soll auch für diverse andere Bethesda-Releases gelten, etwa RAGE 2, DOOM Eternal oder die Wolfenstein-Spiele Youngblood und Cyberpilot. Bislang galt als sicher, dass die Spiele - ebenso wie Fallout 76 - nur über Bethesdas hauseigenen Launcher erhältlich sein würden.

Weiterführende Links:
Geschrieben von MindWorm Kommentare (1)

https://fallout-area.de/media/content/FO76-200.pngFallout 76-Fans dürfte das heute erschienene, rund 20 GB schwere Update aufgefallen sein. Neben diversen Fixes fügt das "Wild Appalachia" getaufte Update dem Spiel auch eine ganze Reihe neuer Features hinzu. Dazu gehört unter anderem eine Questreihe namens "Abgestürzt auf Nukashine", die das Spiel um ein im Vorfeld angekündigtes Brausystem erweitert, mit dem sich allerlei Tränke herstellen lassen.

Ebenfalls neu ist die Fastnachtsquestreihe, bei der man den Robotern in der Stadt Helvetia dabei helfen kann, den traditionellen (und real existierenden) Fastnachtsumzug des Ortes durchzuführen. Als Belohnung für das saisonale Event winken spezielle Masken.

Darüber hinaus gibt es jetzt ein neues Meldesystem, mit dem Spieler, die negativ auffallen, leicht und schnell gemeldet werden können, die Möglichkeit, die Fortschritte aktiver Challenges angezeigt zu bekommen, sowie ein umfangreiches Rebalancing der Energiewaffen.

Fleißige Basisbauer dürften sich besonders über das erhöhte Bauvolumen freuen, das größere Basen erlauben soll.

Die gesamten Patchnotes findet ihr auf der offiziellen Website.

Weiterführende Links:
Geschrieben von MindWorm Kommentare (1)

Durch eine Sicherheitslücke auf Bethesdas Support-Website könnten größere Mengen an Kundendaten in Umlauf gekommen sein. User, die ein Support-Ticket auf der Seite erstellt hatten, erhielten Zugriff auf die Support-Tickets anderer Kunden. Dort waren Betroffenen zufolge neben Usernamen und dem jeweiligen Support-Status auch empfindliche Daten wie E-Mail-Addressen, Wohnanschriften oder Zahlungsinformationen einsehbar. Ferner war es offenbar möglich, den Status der Tickets unbefugt zu verändern. Auf Twitter kursieren Screenshots von Leuten, die dutzende Support-Tickets auf ihrem Bethesda-Account einsehen können.

Bethesda hat inzwischen reagiert und die Sicherheitslücke geschlossen. Im offiziellen Forum gab es zunächst nur einen kurzen Post, demnach das Problem gelöst sei.

In einer später veröffentlichten Stellungnahme wurden die Probleme dann weiter spezifiziert.
Demnach soll es einigen Nutzern aufgrund eines Fehlers zeitweise möglich gewesen sein, Benutzernamen, Klarnamen, Kontaktinformationen und Kaufnachweise einer "begrenzten Anzahl" von Bethesda-Kunden einzusehen. Passwörter oder vollständige Kreditkartennummern seien hingegen nicht betroffen.

Bethesda verspricht, betroffene Kunden zu benachrichtigen.

Weiterführende Links:
Geschrieben von MindWorm Kommentare (1)

https://fallout-area.de/media/content/FO76-200.pngDer Ärger um Fallout 76 will nicht abreißen. Nachdem das Spiel in vergleichsweise unfertigem Zustand auf den Markt kam und von Kunden wie Presse eher negativ aufgenommen wurde gibt es nun auch noch Unmut wegen der Power Armor Edition.

Die rund 200 € teure Collector's Edition sollte Bethesda zufolge nämlich neben dem Spiel, dem Power Armor-Helm, den Plastikfiguren und der Weltkarte auch eine hochwertige Canvas-Tasche im Fallout-Design enthalten. Stattdessen war aber nur eine billige Nylon-Tasche enthalten. Angesichts der ohnehin schon aufgeladenen Stimmung in der Fallout-Community eine denkbar ungünstige Angelegenheit. Entsprechend negativ fielen die Reaktionen aus.

Nun hat Bethesda reagiert und eine Stellungnahme veröffentlicht. Demnach sei es bei der Produktion der Taschen zu Lieferschwierigkeiten beim Material gekommen. Gerüchteweise sollen auch die Herstellungskosten eine Rolle gespielt haben, wie ein Screenshot nahelegt, der auf der Website AllGamesDelta veröffentlicht wurde und der angeblich aus einem Gespräch mit dem Bethesda-Kundendienst stammt.

Bethesda hat sich nun für die minderwertigen Taschen entschuldigt und will jeder Person, die den Kauf einer Collector's Edition belegen kann, 500 Atome für den Fallout 76-Ingame-Shop schenken. Ob dieser Schritt die Wogen glätten wird ist indes fraglich. Die Preise im Atom Shop sind nämlich gesalzen; die teuersten Skins kosten rund 1800 Atome (ca. 18 €). Angesichts dessen wirkt eine Gutschrift in Höhe von rund 5 € nicht gerade großzügig.

Weiterführende Links:
Geschrieben von MindWorm Kommentare (1)

https://fallout-area.de/media/content/FO76-200.pngFallout 76 erhält heute seinen ersten größeren Patch. Dieser soll bedeutend größer ausfallen als nachfolgende Updates und sich vor allem auf die Verbesserung der Performance und die Behebung diverse Bugs kümmern. Das Changelog findet ihr hier.

Nicht angegangen werden hingegen die diversen Änderungswünsche der Community, etwa der Ruf nach einem FOV-Slider. Das soll sich allerdings noch in diesem Jahr ändern, wie Bethesda bekannt gab. So soll es in den nächsten Wochen eine Reihe von Verbesserungen für das Spiel geben, nämlich:

- eine Erhöhung der Lagerkapazität
- Push-to-talk*
- Ultrawide-Support*
- der ersehnte FOV-Slider*

* PC-Version

Ab nächstem Jahr sollen außerdem zahlreiche neue Events, Vault-Öffnungen und weitere Quality-of-Life-Verbesserungen, etwa am C.A.M.P.-System, geben.

Weiterführende Links:
Geschrieben von MindWorm Kommentare (1)

https://fallout-area.de/media/content/FO76-200.pngFallout 76 ist heute offiziell an den Start gegangen. Das gilt zumindest für die über den Bethesda.net-Launcher erworbene PC-Version. Die Konsolenversionen sollen im Laufe der nächsten Stunden folgen. Im Vorfeld hatte es verwirrende und offenbar falsche Zeitangaben seitens Bethesda zum Release-Zeitpunkt gegeben.
Für Ärger sorgt inzwischen die Retail-Version: die wird nämlich voraussichtlich erst morgen ausgeliefert, manche Käufer berichten gar, dass sie noch immer keine Versandbestätigung erhalten haben - obwohl sie vorbestellt hatten.

Anlässlich des Release hat Bethesda sich außerdem erstmals zu zukünftigen Updates und neuen Inhalten geäußert. So soll es im Laufe der Zeit Verbesserungen am C.A.M.P.-System, neue Quests und Welt-Events, einen Team-PvP-Modus und eine S.P.E.C.I.A.L.-Respec-Funktion geben. Außerdem sollen sich neue Vaults öffnen, die dann vermutlich als besondere PvE-Dungeons fungieren werden. Wann genau die neuen Inhalte im Einzelnen erscheinen sollen ist allerdings noch unklar. Ein Teil der Änderungen könnte allerdings bereits im großen Day-One-Patch enthalten sein.

Weiterführende Links:
Geschrieben von MindWorm Kommentare (1)